Businessplan Wettbewerb – Teilnahmebedingungen

Teilnahmevoraussetzung
Der KUER Businessplan Wettbewerb richtet sich an Einzelpersonen oder Gründerteams, aus NRW, die eine Produkt- oder Dienstleistungsidee in den KUER Branchen Klima, Umwelt, Energieeffizienz und Ressourcenschonung haben und beabsichtigen, in NRW ein Unternehmen zu gründen.

Ist Ihr KUER Unternehmen am Standort NRW bereits gegründet, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich. Voraussetzung dafür ist, dass das Unternehmen zum Zeitpunkt des Wettbewerbsstarts nicht älter als 24 Monate ist oder dass es bisher noch nicht relevant am Markt agiert hat. Liegt der Fall einer Ausgründung, der Gründung einer Tochtergesellschaft oder Ähnliches vor, ist die Teilnahme möglich, wenn mit der Ausgründung bzw. Übernahme ein neuer innovativer Ansatz verfolgt wird.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Geschäftsidee das voraussichtliche Potential zur dauerhaften Tragfähigkeit hat.

Kosten
Die Teilnahme am KUER Businessplan Wettbewerb – einschließlich aller gebotenen Leistungen wie Seminaren, Coachings und Veranstaltungen – ist für Sie kostenfrei. Sämtliche Kosten, die Ihnen selbst durch die Teilnahme am Wettbewerb entstehen, z.B. Reisekosten, tragen Sie selbst.

Prämierung
Die Jury entscheidet in freiem Ermessen und ohne Begründung, welche Businesspläne prämiert werden. Die Entscheidung der Jury ist endgültig.

Im Fall einer Prämierung wird das Preisgeld, soweit kein anderes Teammitglied benannt wird, an den Teamleiter – zweckgebunden zur Verwendung für die Unternehmensgründung oder den Unternehmensaufbau – ausgezahlt. Für die Auszahlung des Preisgeldes ist außerdem Voraussetzung, dass Sie bzw. das Team mehr als 50% der Anteile am Unternehmen besitzen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Preisgeld u.U. versteuert werden muss.

Einreichung Ihres Wettbewerbsbeitrages
Bei Einreichung Ihres Wettbewerbsbeitrages versichern Sie, dass mit dem Beitrag keine Rechte Dritter verletzt werden und der Wettbewerbsbeitrag von Ihnen bzw. dem Team selbst erstellt worden ist.

Eine Rücksendung Ihres Wettbewerbsbeitrages nach Abschluss des Wettbewerbes erfolgt nicht.

Pflichten
Mit der Teilnahme am KUER Businessplan Wettbewerb verpflichten Sie sich zum regelmäßigen Austausch mit Ihrem KUER Mentor/Ihren KUER Mentoren und zur Einhaltung der vereinbarten Termine.

Die Teilnahme an den Qualifizierungsveranstaltungen ist freiwillig. Wir empfehlen jedoch die Teilnahme, da Sie wichtige Informationen zur Erstellung Ihres Businessplans erhalten, Sie sich mit anderen Teilnehmern austauschen und Kontakte im KUER Netzwerk knüpfen können.

Die Teilnahme am Präsentationstraining (Businessplan Wettbewerb Phase 2), an der Jurysitzung und der Prämierungsveranstaltung ist für die dazu eingeladenen Wettbewerbsteilnehmer verpflichtend.

Für den Besuch aller Veranstaltungen ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Vertraulichkeit
Die am KUER Businessplan Wettbewerb beteiligten Personen – die Mitglieder des Teams pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH, des KUER Expertennetzwerkes sowie der Jury – haben eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung abgegeben und sich zur Geheimhaltung aller ihnen im Rahmen des Wettbewerbs zugänglichen vertraulichen Informationen verpflichtet.

Haftungsausschuss
Weder gegenüber pro Ruhrgebiet e.V. noch gegenüber den sonst im Rahmen des KUER Businessplan Wettbewerbs hinzugezogenen Dritten können hinsichtlich der im Rahmen des KUER Businessplan Wettbewerbs erbrachten Leistungen Haftungsansprüche geltend gemacht werden. Für die von den Mitgliedern des Expertennetzwerkes und der Jury erbrachten Leistungen werden keinerlei Garantien übernommen. Vertreter beratender Berufe sind im Rahmen des Projektes ehrenamtlich und nicht berufsrechtlich tätig.

Soweit durch die Beteiligten des Projektes Vertragsbeziehungen eingegangen oder Vertragsbeziehungen mit Dritten angebahnt werden, erfolgen diese außerhalb des KUER Businessplan Wettbewerbs und sind somit aus jeglicher Haftung ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Änderungen bleiben vorbehalten