Businessplan Wettbewerb – Teilnahmebedingungen

Teilnahmevoraussetzung
Der KUER Businessplan Wettbewerb richtet sich an Personen, die eine Produkt- oder Dienstleistungsidee vornehmlich in den KUER Branchen haben und deren Unternehmen noch nicht gegründet ist bzw. sich im zweiten Jahr nach der Gründung befindet. In Ausnahmefällen können auch ältere Unternehmen teilnehmen, wenn diese noch nicht relevant am Markt agieren bzw., wenn es sich um eine Ausgründung oder Übernahme handelt, mit der ein neuer innovativer Ansatz erfolgt.

Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos.

Preisgelder
Der KUER Business Plan endet mit der Jurysitzung, auf der sich die zehn besten Wettbewerbsteilnehmer vor einem ausgewählten Expertenkreis präsentieren.  Die drei besten Teams erhalten ein Preisgeld von € 5.000 für Platz 1, € 1.300 für Platz 2 und € 1.000 für Platz 3.
Die Preisgelder werden ausgezahlt, wenn Ihr Unternehmen zum Zeitpunkt der Prämierung – mit Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen – bereits gegründet ist. Zum Nachweis reichen Sie den Handelsregistereintrag, die Bescheinigung über die Gewerbeanmeldung oder einen anderen amtlichen Beleg ein.

Pflichten
1. Teilnahme am Coaching im Wettbewerb
Mit der Teilnahme am KUER Gründungswettbewerb verpflichten Sie sich zum regelmäßigen Austausch mit Ihrem Mentor/Ihren Mentoren und zur Einhaltung von mit ihrem Mentor oder einem Spezialisten vereinbarten Terminen.

2. Teilnahme an Veranstaltungen
Die Teilnahme an den Qualifizierungsveranstaltungen ist freiwillig und kostenlos. Wir empfehlen jedoch die Teilnahme, da Sie wichtige Informationen zur Erstellung Ihres Businessplans erhalten und die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Teilnehmern haben. Die Teilnahme am Präsentationstraining (BPW Phase 2), der Jurysitzung und der Prämierungsveranstaltung ist für dazu eingeladene Teams verpflichtend.
Bitte beachten Sie, dass für den Besuch aller Veranstaltungen eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist.

Vertraulichkeit
Die am Projekt beteiligten Personen, die Mitglieder des Teams pro Ruhrgebiet e.V., des KUER Expertennetzwerkes sowie der Jury haben eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung abgegeben und sich zur Geheimhaltung aller ihnen im Rahmen des Projektes zugänglichen vertraulichen Informationen verpflichtet.

Haftungsausschuss
Weder gegenüber pro Ruhrgebiet e.V. noch gegenüber den sonst im Rahmen des KUER Projektes hinzugezogenen Dritten können hinsichtlich der im Rahmen des Projektes erbrachten Leistungen Haftungsansprüche geltend gemacht werden. Für die von den Mitgliedern des Expertennetzwerkes und der Jury erbrachten Leistungen werden keinerlei Garantien übernommen. Vertreter beratender Berufe sind im Rahmen des Projektes ehrenamtlich und nicht berufsrechtlich tätig. Soweit durch die Beteiligten des Projektes Vertragsbeziehungen eingegangen oder Vertragsbeziehungen mit Dritten angebahnt werden, wird in diesem Zusammenhang keinerlei Haftung übernommen.

Parallelbewerbungen bei anderen Wettbewerben sind oft nicht sinnvoll, weil sie den Gründungszeitraum verlängern, aber möglich. Sofern Ihre Geschäftsidee bei einem anderen Businessplan Wettbewerb bereits eine Auszeichnung im Wert von 5.000 € oder mehr erhalten hat, sind Sie von einer Prämierung mit Preisgeld ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist sowohl hinsichtlich der Businessplanbewertung als auch der Preisvergabe ausgeschlossen.

Änderungen bleiben vorbehalten.