Neuer Förderaufruf „Circular Economy – CircularCities.NRW“ – jetzt bewerben!

Am 8. Januar ist der EFRE-Förderwettbewerb „Circular Economy – CircularCities.NRW“ gestartet.

“Circular Economy – CircularCities.NRW“ ist eine Initiative des Ministeriums fĂŒr Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des EFRE/JTF-Programms NRW 2021-2027. Der Förderwettbewerb umfasst ein Volumen von rund 27 Millionen Euro aus EU und Landesmitteln.

In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenknappheit, ist eine zirkulĂ€re Transition von StĂ€dten unabdingbar fĂŒr Klima- und Ressourcenschutz und birgt gleichzeitig ökonomisches Potential. Ziel ist es, die ökonomischen und ökologischen Potentiale in StĂ€dten nutzbar zu machen, die ĂŒber bereits etablierte zirkulĂ€re Strukturen insbesondere im Abfall- und Wassersektor hinausgehen.

In diesem Zusammenhang fördert die Initiative “Circular Economy – CircularCities.NRW“ Kommunen in Nordrhein-Westfalen beim Übergang zu einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft.

Der Fokus des Förderaufrufs „Circular Economy – CircularCities.NRW“ liegt in den Bereichen Wieder- und Weiterverwendung von Produkten und Materialien, Reparatur sowie zirkulĂ€re beziehungsweise ressourcenschonende GeschĂ€ftsmodelle. UnterstĂŒtzt werden Innovationen, Investitionen, Aktivierungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen sowie die Einstellung von Circular Economy Beauftragten in Kommunen.

Antragsberechtigt: Kommunen, kommunale Unternehmen und Einrichtungen, Forschungseinrichtungen, kleine und mittlere Unternehmen sowie Kammern, Vereine und Stiftungen.

Verfahren: Die Projekte werden im Rahmen eines zweistufigen erfahrens, ĂŒber ein unabhĂ€ngiges Auswahlgremium ausgewĂ€hlt.

>> 1. Einreichungsfrist: 17. Mai 2024 bei der Innovationsförderagentur NRW.

Weitere Informationen finden Sie hier.