Umweltwirtschaftspreis.NRW 2024 – Umweltminister Oliver Krischer: „Die Green Economy treibt die nachhaltige Entwicklung Nordrhein-Westfalens an“

 

Um Unternehmen f√ľr ihre innovativen Gesch√§ftsideen beim Umwelt- und Klimaschutz auszuzeichnen, lobt das Umweltministerium gemeinsam mit der NRW.BANK zum dritten Mal den Umweltwirtschaftspreis.NRW aus. Die drei Bestplatzierten erhalten Preisgelder in einer Gesamth√∂he von 60.000 Euro.

Umweltminister Oliver Krischer: „In einer modernen Wirtschaft geh√∂ren Klimaschutz, der Erhalt unserer nat√ľrlichen Lebensgrundlagen, gute Arbeitspl√§tze und soziale Sicherheit untrennbar zusammen. Die Umweltwirtschaft mit ihren vielen kleinen und gro√üen Unternehmen ist dabei eine der wichtigsten S√§ulen. Wir wollen Nordrhein-Westfalen zur ersten klimaneutralen Industrieregion Europas machen. Diese Transformation wird uns nur gelingen, wenn wir es schaffen, den √∂kologischen Umbau voranzutreiben und unser Bundesland gleichzeitig zu einem der nachhaltigsten und wettbewerbsf√§higsten Wirtschaftsstandorte in Europa zu gestalten. Die Green Economy treibt diese Entwicklung voran.“

Vom 26. Februar bis zum 30. April 2024 k√∂nnen sich Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen bewerben, die in mindestens einem der acht Teilm√§rkte der Umweltwirtschaft t√§tig sind. Gesucht werden innovative und erfolgreich am Markt eingef√ľhrte Produkte, Dienstleistungen und Verfahren, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen.

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK: „Nordrhein-Westfalen hat das Ziel, erstes klimaneutrales Industrieland Europas zu werden. Daf√ľr geben nachhaltig und wirtschaftlich erfolgreich agierende Unternehmen entscheidende Impulse. Sie tragen dazu bei, die Wettbewerbsf√§higkeit der Wirtschaft und die Lebensgrundlagen unserer Gesellschaft insgesamt zu sichern. Der Umweltwirtschaftspreis.NRW ist ein Zeichen unserer Anerkennung und soll weitere Unternehmen motivieren, die Chancen der Transformation zu nutzen.“

Im letzten Wettbewerb 2022 √ľberzeugten die goFLUX Mobility GmbH aus K√∂ln (1. Platz, 30.000 Euro), die retraced GmbH aus D√ľsseldorf (2. Platz, 20.000 Euro) und die Cornelsen Umwelttechnologie GmbH aus Essen (3. Platz, 10.000 Euro) die zehnk√∂pfige Fachjury mit ihren innovativen L√∂sungen. Die Preistr√§gerinnen und Preistr√§ger des Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 sind die Gesichter der diesj√§hrigen Kampagne und repr√§sentieren damit die Ideen und Erfolge der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens. Gemeinsam werben sie mit dem Slogan: „Gut f√ľr die Wirtschaft, besser f√ľr die Umwelt“.

Nordrhein-Westfalen ist der bundesweit f√ľhrende Anbieter im Bereich der Umweltwirtschaft. Der Umweltwirtschaftspreis.NRW ist eine von vielen Ma√ünahmen der ressort√ľbergreifenden Umweltwirtschaftsstrategie. Damit unterst√ľtzt die Landesregierung seit 2010 Unternehmen dabei, die vielf√§ltigen Potenziale der Querschnittsbranche f√ľr sich und f√ľr NRW zu erschlie√üen und die Transformation in Richtung Green Economy voranzubringen. Koordiniert werden die entsprechenden Aktivit√§ten durch das Ministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die NRW.BANK ist die F√∂rderbank f√ľr Nordrhein-Westfalen. In enger Partnerschaft mit ihrem Eigent√ľmer, dem Land NRW, tr√§gt sie dazu bei, dass Mittelstand und Gr√ľndungen gest√§rkt, bezahlbarer Wohnraum geschaffen und √∂ffentliche Infrastrukturen verbessert werden. Die NRW.BANK bietet Menschen, Unternehmen und Kommunen in NRW passgenaue Finanzierungs- und Beratungsangebote. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit Finanzierungspartnerinnen und -partnern, insbesondere allen Banken und Sparkassen, zusammen. Um die Transformationsprozesse zu verst√§rken, setzt sie gezielte F√∂rderimpulse – hin zu einem nachhaltigen, klimaneutralen und digitalen NRW.

Weitere Informationen zum Umweltwirtschaftspreis und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier:

*             www.umweltwirtschaftspreis.nrw

*             www.umweltwirtschaft.nrw

*             www.nrwbank.de